Team

Ben Manuš Liehr

Projektleitung
liehr@citizensforeurope.org

Ben Manuš Liehr ist seit Januar 2023 bei CFE tätig. Er arbeitet in dem Projekt Aktionsfonds Stark gegen Rassismus und kann dort seine vielfältige Berufslaufbahn als große Ressource nutzen: Seit 2015 arbeitet Ben offiziell als Referent der außerschulischen politischen Bildung, doch bereits 2007 hat er angefangen, Workshops und (Bildungs-)Veranstaltungen zu diversen gesellschaftspolitischen Themen zu organisieren und durchzuführen. Dazu zählen: Diversity, Rassismus, vorurteilsbewussste Bildung, Inklusion und das breite Feld der Gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit. Ehrenamtlich und politisch engagiert er sich zudem seit vielen Jahren in Rassismus kritischen und queeren Netzwerken. 2018 absolvierte Ben an der University of West London ein B.A. in Management. Seine vorherigen Berufserfahrungen und Skills als Einrichtungsleitung in einer Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung, in StartUps als Business Development Manager, Recruiter und Veranstaltungskaufmann setzt er bislang bei CFE für folgende Bereiche ein: Gemeinsam im Team erstellt er Konzepte für das Begleitprogramm. Er ist zudem Ansprechperson für Akteur*innen und Kooperationspartner*innen im Aktionsfonds und unterstützt die Projektleitung in Fachdiskussionen, Beratungen und Veranstaltungen.

Fidélité Niwenshuti-Mugwaneza

Referentin für Öffentlichkeitsarbeit
niwenshuti@citizensforeurope.org

Seit Ende 2023 ist Fidélité Niwenshuti-Mugwaneza als Referentin für Öffentlichkeitsarbeit bei Citizens For Europe im Aktionsfonds Stark gegen Rassismus tätig. Mit einem M.A. in Angewandter Kulturwissenschaft widmet sie sich den Dimensionen menschlicher Kommunikation. In ihrer beruflichen Laufbahn hatte sie verschiedene Positionen, darunter Regieassistenz bei einem Integrationstheater sowie Produktions- und Redaktionsassistentin beim rbb Berlin Brandenburg. Als Projektmanagerin und Assistenz der Geschäftsführung beim Jüdischen Filmfestival übernahm sie administrative Aufgaben und koordinierte erfolgreich die Marketingkampagne. Bei der eat! berlin GmbH realisierte sie Marketing Kampagnen und war für das Social-Media-Management verantwortlich. Ihre Arbeit zeichnet sich durch Fokus auf Intersektionalität, Empowerment und Dekolonialisierung aus, den sie in Reportagen, Podcasts und audiovisuellen Projekten umsetzt. Ihr Engagement bei Citizens For Europe und ihr Kampf gegen Rassismus spiegelt ihre Leidenschaft für eine inklusive und gerechte Gesellschaft wider.

Martin Wilhelm

Geschäftsführung
wilhelm@citizensforeurope.org

Martin Wilhelm ist Gründer und Geschäftsführer von Citizens For Europe. Ausgehend von einer aktivistischen und ehrenamtlichen Struktur entwickelte er CFE zur heutigen gemeinnützigen Organisation und zum Sozialunternehmen, das europaweit tätig ist.

Er verantwortet die strategische, personelle, finanzielle und thematische Entwicklung von CFE. Zuvor arbeitete er für öffentliche und private internationale Organisationen, u. a. in Serbien, Frankreich und Schweden, vor allem zu den Themen Demokratie, Kulturaustausch und Inklusion. Im Jahr 2008 zog er nach Berlin und arbeitete zunächst für eine private Stiftung als Projektmanager.

Sophie Ali Bakhsh Naini

Bildungsreferentin
naini@citizensforeurope.org

Sophie Ali Bakhsh Naini ist 2019 als Projektkoordinatorin des Aktionsfonds ViRaL bei CFE eingestiegen. Seitdem war sie in verschiedenen Projekten bei CfE tätig. Seit 2022 arbeitet sie als Bildungsreferentin im Projekt Aktionsfonds Stark gegen Rassismus. Zuvor war sie in Hamburg als Bildungsreferentin mit dem Schwerpunkt Kultur und Vielfalt in der W3 – Werkstatt für Internationale Kultur und Politik tätig. Als ausgebildete Trainerin für Soziale Gerechtigkeit und Vielfalt (FH Potsdam) hat sie in der Vergangenheit Institutionen zum Thema Antidiskriminierung und Vielfalt beraten. Ihre Ausbildung in Diversitätsorientierter Organisationsentwicklung setzte sie bei der RAA Berlin (Regionale Arbeitsstellen für Bildung, Integration und Demokratie e.V.) fort. Sophie studierte Kulturwissenschaft und Soziologie in Berlin und Frankfurt Oder mit den Schwerpunkten visuelle Kultur und postkoloniale Theorie und forschte an widerstandsfähiger Bildpolitik und antimuslimischem Rassismus. Seit 2021 studiert sie Psychotherapiewissenschaft an der Sigmund Freud PrivatUniversität.

Nach oben scrollen